Guarda auf der schönsten Sonnenterrasse des Unterengadins

Guarda ist ein altes, sehr schön erhaltenes Engadinerdorf auf 1650 Metern Höhe, abseits vom Durchgangsverkehr. Dank dem 1999 erbauten Vereinatunnel ist Guarda auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in etwa  2 1/2  Stunden ab Zürich erreichbar. Guarda bedeutet nicht nur schöne Fassaden, es hat sich auch einen Namen gemacht als "Künstlerdorf". Webwerkstatt, traditionelle Weberei, Töpferei, Schmiede, Seidenmalerei, Holz- und Steinbildhauer, Tapezierer, Schreiner, Architekten, VOLG-Laden, Kräuteranbau, Ziegenkäse Produktion, Holz- und Souvenir Verkauf, Gesundheitspraxis, Tierportrait Malerei, Nusstorten Produktion, Bauern, Fleisch Direktverkauf, - dieses 170 Seelen Dorf ist eine vielfältige, innovative Gemeinschaft.

Zwei Hotels, eine Pension und ein Restaurant sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Die wunderbare Landschaft des Unterengadins mit ihrer einzigartigen Bergflora und Faunaträgt zum seelischen Wohl bei.

Wer nicht völlig dem Töpfervirus erliegt, kann in und um Guarda diverse Freizeitangebote geniessen: Wanderungen im Silvretta-Gebiet oder im nahegelegenen Nationalpark, Mountainbiketouren, Bahnreise zum Morteratsch-Gletscher oder entspannende Stunden in der Bäder- und Sauna Landschaft in Scuol.

Ortsplan Guarda


Web Seite der Gemeinde:

http://www.guarda.ch

Guarda

Guarda Impressionen